Content

Absolut Armani

pin it

Das Prunkstück innerhalb der Jubiläums-Edition von Armani Casa ist der Schreibtisch ›Justin‹, der auf 40 Stück limitiert ist und nahezu durchgängig in Handarbeit hergestellt wird. Die Arbeitsfläche wie auch die inneren Schubladen sind mit teich-grünem Leder verkleidet. Laut Giorgio Armani ist der Sekretär »als Einladung zu verstehen, sich Zeit zum Denken und zum Schreiben zu nehmen.« Ehrlich? Ich könnte zum Workaholic werden bei dem Stück. 

pin it

Die Jubiläums-Edition spielt mit Gegensätzen: Strenge neben Exaltiertheit, harte Farben neben weichen, Ost neben West, Transparenz neben Deckkraft. »Ich war interessiert an exotischer Eleganz. Mir gefällt die symbiotische Verbindung von orientalischer Inspiration, westlichen Traditionen und italienischer High-End-Verarbeitung« sagt Armani. Ein schönes Beispiel dafür: die Borromini Chaise Longue mit raffiniertem Leder-Struktur-Effekt. 

pin it

Ebenfalls aus der Geburtstagskollektion: Das Cocktail Kabinett ›Club‹, das es immerhin in einer Auflage von 100 Stück gibt. Satiniertes Messing neben strahlenförmigen Intarsien. 

pin it

Innen dunkelgrün ausgekleidet, aber außen mit einem Finish aus 24 Karat purem Gold. Der Schreibtisch ›Adelchi‹ ist in der Höhe verstellbar und auf rare 100 Stück limitiert. 

pin it

Giorgio Armani war 40, als er 1975 sein Imperium gründete. Doch man braucht nicht zu denken, dass er kürzer tritt, nur weil er bald 81 wird. Über seinen ›Interior Design Service‹ laufen zur Zeit 12 Großprojekte, in die er persönlich involviert ist. Das größte? Der World Tower von Mumbai mit 700 Appartements. Dort ist dann vielleicht auch das Bar-Kabinett ›Jazz‹ mit Messing und roter Innenlackierung zu finden. Infos: www.armanicasa.com

Ihr Kommentar 2

  • Adolphe M. 09 January 2016 12:52

    So formschöne Gegenstände! Am besten einige von denen gleich bestellen: Nur wäre nicht das kleine Problem mit dem Portemonnaie... Anja, danke Dir trotzdem für die raffinierte Auswahl.
    Wünsche noch mehr sehen zu können und der Seite viel Erfolg!
    AM

    Auf diesen Kommentar antworten