Content

Utopisch schön

pin it

Warum die Objekte von Utopia & Utility so beeindruckend sind, kann man auf den ersten Blick eigentlich gar nicht sagen. Sie sind einfach so schön, dass man unweigerlich zugreift – und gleich einmal das Hütchen abnimmt, das bei vielen Modellen oben am Vasenhals sitzt und aus kunstvoll gedrechseltem Holz besteht. Das ist ja komisch, denkt man dann... 

pin it

Aber schnell hat sich entschlüsselt, dass diese Kunstobjekte auch einen praktischen Nutzen haben. Sie verknüpfen das Visionäre und Unfassbare mit dem Funktionalen, weshalb das Unternehmen dahinter ja auch Utopia & Utility heißt. Ich finde es am schönsten, wenn die Objekte einfach nur so prunkvoll im Raum stehen. Als Vasen dienen können sie aber auch. 

pin it

Utopia & Utility, das sind die Geschwister Pia sowie Moritz Wüstenberg. Beide haben finnische wie auch deutsche Wurzeln. Pia zeichnet für das Design verantwortlich, ihr Bruder Moritz kümmert sich vor allem um Aufgaben in Technik und Management. Utopia & Utility wurde 2012 gegründet und gilt schon heute als Top-Adresse für europäisches Glasdesign.

pin it

Vielleicht ist es der Schuss ›Internationalität‹ im Blut, der die Objekte der Wüstenbergs so magisch macht. Seit Jahren reisen sie um die Welt, um alte Handwerkstechniken mit ihren Designs zu verbinden. In Novy Bor, einem Städtchen in Böhmen, findet die Glasherstellung statt. Holz lassen die Geschwister in Finnland verarbeiten, Keramik wiederum in England oder Deutschland. Wie kompliziert die Herstellung ist, zeigt das Video unten. Have a look!

pin it

Die ›Stacking Vessels‹ gibt es in drei Größen: small, medium und large.

pin it

»Alles, was wir als schön erachten, hat etwas Familiäres in sich«, sagt Pia Wüstenberg. Und ich denke, das stimmt. Denn so mysteriös und eigen, wie ihre Objekte auf den ersten Blick auch scheinen, so sehr sind sie uns doch vertraut. Falls Sie Fragen haben, rasch eine Mail schicken: anja@into-interiors.com. Oder hier hereinspazieren: www.utopiaandutility.eu

Zum Weiterlesen