Content

Wiener Handwerk

pin it

Das ging jetzt aber flott. In gerade einmal acht Jahren (seit der Neugründung des Unternehmen im Jahr 2008) hat die Wiener Silber Manufactur ein Gesamtprogramm aufgebaut, das Freunde der glitzernden Legierung in aller Welt staunen lässt. Vom Besteck über die silberne Zuckerdose bis hin zum Tafelaufsatz ist hier alles zu finden, was in massiver Silberform auf den Tisch kommen kann. 

pin it

Georg Stradiot, Inhaber der Manufactur, versteht sich dabei als visionärer Bewahrer. Er realisiert mit seiner 20-köpfigen Mannschaft sowohl historische wie auch zeitgenössische Designs. Neben Entwürfen von Josef Hoffmann und beispielsweise Otto Prutscher – zwei Designlegenden aus der Zeit der Wiener Werkstätten – sind im Programm der Österreicher auch junge Talente zu finden. 

pin it

Charlotte Talbot ist so ein Talent. Die französische Designerin gilt als Shootingstar der Branche; sie arbeitet im Büro von Konstantin Grcic (München) und entwarf 2012 für die Wiener Silber Manufactur die Serie ›Landscape‹, die fünf Tafelaufsätze umfasst. Bleibt die Frage, was sind Tafelaufsätze?  

pin it

Die Geschichte der Tafelaufsätze reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. In Frankreich wurde seinerzeit die Kunst entwickelt, prunkvolle Tafeln durch dekorative Stücke zu ergänzen. In der Regel wurden diese Objekte anlassbezogen aus Silber gefertigt. Je opulenter, desto besser. 

pin it

Heute geht es bei Tisch natürlich einen Happen schlichter zu. Tafelaufsätze der Wiener Silber Manufactur sind deshalb auch weniger opulent als vielmehr schön und funktional. Sie dienen als Brot- oder Obstschalen, können kleine Canapes servieren oder auch Gebäck präsentieren. 

pin it

Die Produktion dieser Tafelaufsätze ist allerdings raffiniert wie eh und je. Um die sternförmig geriffelte Struktur der Silberstäbe zu erzielen, setzen die Wiener ein altes und selten verwendetes Werkzeug ein. Die pastellfarbenen Schalen und Präsentierplatten bestehen aus HI-MACS, einer Verbindung aus Naturstein und Acryl. Alle Tafelfreuden unter: wienersilbermanufactur.com

Zum Weiterlesen